Carstens Welt

mit grundiertem fundwissen

Frohe Weihnachten 2013

[ Tuesday, December 24, 2013 Kommentiere Tweet ADN ]

Das Jahr neigt sich dem Ende und der Stress der letzten Tage ist hoffentlich auch vorbei. Wer jetzt noch kein Geschenk hat, tja, dem helfen wohl nur noch die Online-Gutscheine und ein guter Drucker.

In ein paar Stunden sitze ich mit meinen Eltern und meiner Oma am festlich gedeckten Tisch und erzählen uns Geschichten und genießen das leckere Essen. Dann darf jeder sein Geschenk auspacken und wir werden gemütlich bei einem Glas Wein den Abend ausklingen lassen.

Allen Kameraden die über die Feiertage im Einsatz sind, wünsche ich Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Und ich darf hier noch einmal unseren ehemaligen Verteidigungsminister Peter Struck zitieren: “Die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland wird auch am Hindukusch verteidigt.” (Telepolis)

Allen Lesern möchte ich vielen, vielen Dank sagen! Schön das ihr mich im Jahr 2013 begleitet habe und den ein oder anderen Kommentar geschrieben habt. Diese Seite cbrueggenolte.de im 2014 ein neues Gesicht bekommen und dann mehr ein persönliche Visitenkarte werden. Meinen Blog werde ich in Zukunft unter https://zn80.net weiterführen.


Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern schöne Feiertage und ein schönes Weihnachtsfest! Wir sehen uns 2014 wieder!

Der Text ist beendet: GHOST ist da

[ Monday, September 23, 2013 Kommentiere Tweet ADN ]

Ghost

Der Test ist beendet und endlich gibt es eine frühe Beta Version von Ghost. Ich habe das ganze nun schon seit ein paar Tagen (oder auch mehr) vorbereitet und werde dann bald umziehen.

Der Test mit Python, Markdown, Dropbox und Shell-Scripts hat mich viel gelernt, aber ich möchte gerne etwas einfacheres benutzen. Wenn ich einen Beitrag korrigieren möchte muss ich mich immer auf dem Server einloggen und das Script von Hand ausführen um die Korrektur zu veröffentlichen. Das nervt auf Dauer. Natürlich könnt ich immer versuchen fehlerfrei zu schreiben, doch das funktioniert leider nicht immer. Und da ich Wordpress nicht mag, werde ich mich in den nächsten Wochen damit beschäftigen auf Ghost umzusteigen.

Bisher sieht es gut aus. Die URL Struktur kann ich beibehalten und das ist schon mal das wichtigste. Der große Arbeitsaufwand wird sein, die vielen Dateien einzugeben.

In diesem Sinne: Nicht aufgeben und dran bleiben. Eines kann ich euch aber jetzt schon mal sagen: der RSS-Feed wird sich ändern. Es wird keinen Feedburner Link mehr geben. Also folgt mir doch einfach auf App.net oder Twitter.