Installation von Virtualbox auf Manjaro Linux

VirtualBox lässt sich sehr einfach mithilfe des Paketmanagers “Add/Remoe Software” installieren. pamac-manager wird da ausgeführt. Schneller geht es aber im Terminal

Vorraussetzung:

In den Settings muss der AUR-Support aktiviert sein.

Finde deine Kernelversion mit mwhd-kernel -li

$ mhwd-kernel -li                                   
Currently running: 5.10.36-2-MANJARO (linux510)
The following kernels are installed in your system:
   * linux510

Installieren:

Führe folgenden Befehl aus um die nötigen Pakete zu installieren

$ sudo pacman -Syu virtualbox linux510-virtualbox-host-modules virtualbox-guest-iso

Der einfachste Weg um VirtualBox jetzt zu verwenden ist, dass System neustarten. Mit sudo vboxreload kann man aber auch versuchen, die Module neu zu laden.

Hinweis:

Falls ein Fehler ähnlich diesem hier siehst:

[sudo] password for user:
Unloading modules: 
Loading modules: modprobe: FATAL: Module vboxnetadp not found in directory /lib/modules/5.10.36-2-MANJARO
modprobe: FATAL: Module vboxnetflt not found in directory /lib/modules/5.10.36-2-MANJARO
modprobe: FATAL: Module vboxdrv not found in directory /lib/modules/5.10.36-2-MANJARO

hast du das falsche Host-Module-Paket installiert.

Alternative: Installation mit pamac-manager

Der pamac-manager ist die grafische Version von pamac, einer alternative zu pacman.

  • Suche nach Oracle VM VirtualBox oder virtualbox.
  • Wähle das Paket aus und klicke auf installieren
  • Wähle virtualbox-guest-iso: Gues Additions CD Image als optionale Abhängigkeit aus
  • Wähle das Kernel-Header paket aus welches deiner Kernel version entspricht. Siehe oben Vorrasusetzungen