Kategorie: Random Thoughts

Account löschen muss in der App möglich sein

Starting June 30, 2022, apps submitted to the App Store that support account creation must also let users initiate deletion of their account within the app. Deleting an account removes the account from the developer’s records, along with any data associated with the account that the developer isn’t legally required to maintain.

https://developer.apple.com/support/offering-account-deletion-in-your-app

Man sucht ja bisher teils vergeblich in den Apps nach einer solchen Option. Daher ist diese Ankündigung doch mal eine wirklich gute Nachricht. Facebook und viele anderen Anbieter werden sich dann jetzt wohl mal auf den Hintern setzen müssen, um ein solches Feature zu implementieren. Bei sehr viele Apps und Services wird das aber auch Zeit. Eine Option, dass man eine E-Mail senden muss, über eine Support-Webseite, die nur sehr schwer zu finden ist, ist nämlich überhaupt nicht kundenfreundlich.

gapminder.org

https://www.gapminder.org/dollar-street.

Fotos von Familien von überall auf der Welt. Dabei kann nach Einkommen, Bett, Zähneputzen, Spielzeug, Kochstelle, Haarbürste und vielen anderen Dingen gefiltert werden. Schaue dir einfach mal an, wie viel Zeug du hast und wie wenig anderen haben. Es gibt sehr viele Gemeinsamkeiten an völlig unterschiedlichen Orten tausende Kilometer voneinander entfernt. Der dazugehörige TED Talk ist ebenfalls ziemlich beeindrucken und zeigt wieder einmal: Viele habe gar keine Ahnung, wie gut es ihnen eigentlich geht.

Via monstropolis / boingboing

BBC Investigativ: Wie definiert der Ukraine-Krieg zukünftige Konflikte neu?

Kurze BBC Dokumentation, die versucht zu erklären, wie der Konflikt/Krieg in der Ukraine zukünftige Konflikte neu definiert. Den Experten ist vor allem die schiere Zerstörung aufgefallen, die von den russischen Streitkräfte ausgeht. Was wird es kosten, die Ukraine wieder auszubauen? Wie lange wird es dauern, die Ukraine wieder aufzubauen? https://www.bbc.co.uk/programmes/p0c6cp6h

Keine Floppy Disks mehr im Nuclear-Programm

Habe eine alten Beitrag der NY Times gefunden:

Update Complete: U.S. Nuclear Weapons No Longer Need Floppy Disks

The Defense Department has transitioned away from a 1970s-era nuclear command and control system that relied on eight-inch floppy disks. The “modernizing” effort was quietly completed in June.

https://www.nytimes.com/2019/10/24/us/nuclear-weapons-floppy-disks.html

Die USA haben den Umstieg geschafft. Wenn ich mir dann aber die katastrophale Performance der russischen Streitkräfte anschauen, hoffe ich einfach mal, dass deren atomare Bewaffnung ebenfalls in einem desolaten Zustand ist. Falls die Russen sie einsetzen sollten, explodieren sie vielleicht einfach direkt bei Abschuss. Was auch tragisch ist, aber immer noch besser als wenn diese Raketen in bewohnten Gebieten explodieren. Niemand will oder braucht eine nukleare Auseinandersetzung!

Jung und Naiv 246

Die Folge Hubert Seipel über Wladimir Putin & Geopolitik – Jung & Naiv: Folge 246 ist vom 11.12.2015 und irgendwie habe ich das erst gar nicht bemerkt. Erst nachdem ich auf das Datum geschaut habe. Der Teil über die Ukraine passt so gut in die heutige Zeit. Verrückt. Definitiv eine Empfehlung.

Interview zur Ideologie des Kremls

Das Interview mit dem Russland-Expterten Stefan Meister auf tagesschau.de (Archiv)liest sich wirklich gut. Es wird über den Faschismus gesprochen und darüber, dass er sich in Russlands Regierung selbst schon stark ausgebreitet hat. Das, wovor der Kreml und vor allem Putin uns beschützen will, sitzt bei ihm selbst direkt am Tisch. An seinem verdammt langen Tisch.

Andererseits ist natürlich hochproblematisch, dass man den Begriff Faschismus und auch seine Geschichte missbraucht, um selbst eine Art von imperialem Krieg in einem Nachbarland zu führen – und das als ein Regime um Wladimir Putin, das selbst zunehmend faschistisch wird, wenn Sie sich Faschismus-Definitionen anschauen.

Stefan Meister im Interview

Hinzu kommt ergänzend die Analyse „Interessant, was er nicht gesagt hat“ (Archiv) von Putins Rede am 9. Mai von Russland-Expertin Claudio Major. (alles Experten hier). Mir ist in der Rede nur aufgefallen, dass er die NATO und den Westen beschuldigt hat, dass alles provoziert zu haben. Dadurch habe er sich verteidigen müssen. So ein Quatsch.

Nur mal angenommen, er hätte die Ukraine eingenommen, dann hätte er anschließend eine direkte Grenze mit der NATO. Ob das dann besser gewesen wäre, wage ich mal zu bezweifeln. Viele sind auch der Meinung, dass er nach der Ukraine noch weitere Länder hätte angegriffen.

Vive La France

Französische Flagge

Es ist ein guter Tag für Frankreich und ein noch besserer für Europa. Ich hoffe nur, dass Emmanuel Macron nun auch das Ruder herumreißen kann. Er muss in den nächsten Jahren all die Wähler auf seine Seite ziehen, die einfach nur deshalb für ihn gestimmt haben, weil sie keine rechte Nationalistin auf dem Stuhl haben sitzen sehen wollen. Er ist aktuell leider der „unpopuläre Präsident“.

Hoffen wir, dass er von seinem hohen Ross herunterkommen kann. Immerhin hat er auf dem Weg zur Antrittsrede vor dem Eiffelturm ziemlich viele diverse Menschen mitgenommen. Vor allem viele Jugendliche/junge Leute. Auch überraschen war, dass die Europahymne gespielt wurde. Ein geschickter Schachzug.