Importieren von PGP Schlüssel aus einem Backup

Bevor ich meine Laptops platt gemacht habe, habe ich alle Heimverzeichnisse auf einer externen Platte gesichert. Ist halt wichtig und so. Dazu noch ein verschlüsseltes Backup bei einem externen Anbieter. Denn ein Backup ist kein Backup! Und kein Backup, kein Mitleid.

Nun bin ich gerade dabei meine PGP-Schlüssel zu importieren. Brauche ich sie ja für Mailbox.org und Co. Da ich aber keinen der Schlüssel explizit mit dem gpg Tool exportiert habe, sonder einfach nur das .gnupg Verzeichnis gesichert habe, ist das mit dem Import nicht ganz so einfach, oder doch?

Doch, es ist einfach! Und zwar muss man dafür nur einen kleinen Kniff anwenden, indem man gpg sagt, was das aktuelle homedir ist. Damit lässt sich das Backup-Verzeichnis einbinden und man kann unkompliziert alle Schlüssel exportieren und/oder importieren. Ich will aber nur exportieren um sie in meinen eigentlich, neuen Schlüsselbund, zu importieren.

Angenommen unser Backup liegt auf /Volumes/ExtHDD/backup/.gnupg, dann wird zum exportieren und gleichzeitigem importieren folgender Befehl eingegeben:

$ gpg --homedir /Volumes/ExtHDD/backup/.gnupg --armor --export-secret-keys | gpg --import

Der erste Teil export die geheimenen Schlüssel aus dem Backup-Schlüsselbund (Keyring) und drückt den Text über die Pipeline an gpg --import übergeben um, ohne Angabe des Heimverzeichnisses, diese an den aktuellen Schlüsselbund in ~/.gnupg/ anzuhängen.

Zwischendurch sollte Pinentry hoch kommen und nach den Passwörtern fragen die für den Export der Schlüssel benötigt werden.

Wenn alles geklappt hat, sollte das ungefähr so aussehen:

GPG Export of private keys from a backup keyring into the current keyring

Beitrag 15 der #100DaysToOffload Herausforderung.

Was haben die Kommunen zu verbergen?

Correctiv schreibt:

„Was ich nicht verstehe“, sagt Lucia Parbel (21) von Fridays for Future, „warum so viele Kommunen nicht mit uns kooperieren wollen. Was gegen die Klimakrise zu tun ist, ist ja auch in ihrem Interesse. Vor allem werben viele Kommunen auf ihren Internetseiten mit Nachhaltigkeit – wenn das so ist, was haben sie dann zu verbergen?“

Das ist allerdings eine wirklich gute Frage. Was aber noch viel besser ist, ist die Möglichkeit auf der Seite von Correctiv den Namen seiner Stadt in NRW einzugeben und nachzulesen, wie die Damen und Herren der eigenen Stadt geantwortet haben. Dann kann man immer noch entscheiden, wem man bei der nächsten Kommunalwahl die Stimme geben will. Denn bei der ein oder anderen Antwort, fragt man sich schon, ob hier für oder doch eher gegen die Bevölkerung gearbeitet wird.

Mailbox.org

Da ich auf der Suche nach einem neuen E-Mail Anbieter bin der nachhaltung und sicher meine E-Mails verwaltet, bin ich neben Posteo und Tutanota auf den Anbieter Mailbox.org gestoßen. Und was die so anbieten, finde ich wirklich gut. Neben vielen Features bieten die nämlich auch PGP im Browser und auf dem Server an. Wie das funktioniert, haben die Leute von Mailbox.org sehr anschaulich in zwei Videos erklärt.

Im Stiftfilm erklärt: Wie funktioniert E-Mail-Verschlüsselung mit PGP?

Und wie das mit dem vollständig verschlüsselten E-Mail-Postfach von mailbox.org geht wird in diesem Video erklärt:

Warum ich nicht bei Posteo oder Tutanota bleiben möchte? Nun, Posteo ist zwar ganz nett, allerdings kann ich dort keine eigene Domain einrichten. Bei Tutanota kann man zwar seine eigenen Domains benutzen, jedoch funktioniert das Abrufen der E-Mails zwar auch im Browser, jedoch nur mit dem eigenen Tutanota-E-Mail-Client. Schade.

Daher bleibt nur Mailbox.org da es alle Eigenschaften mitbringt, die ich gerne hätte: eigenen Domain, PGP Unterstützung, verschlüsseltes Adressbuch und automatische Verschlüsselung aller oder bestimmter E-Mails, so wie Zugriff durch Apple-Mail oder Thunderbird.

Beitrag 14 der #100DaysToOffload Herausforderung.

Threema goes Open-Source

Nach einer intensiven Startup-Phase legt Threema jetzt mit dem Einstieg der deutsch-schweizerischen Beteiligungsgesellschaft Afinum Management AG die Grundlage für Kontinuität, weiteres, gesundes Wachstum und eine Beschleunigung der Produktentwicklung.

Link –> Threema

Das freut mich. Ich mag Threema und habe es immer verteidigt. Es wäre wünschenswert, wenn es mehr Personen nutzen würden.

Sicherheit und Datenschutz sind tief in Threemas DNA verankert, weshalb wir unseren Code regelmässig extern prüfen lassen. In den kommenden Monaten werden wir zusätzlich den Quellcode der Threema-Apps vollständig offenlegen und reproduzierbare Builds ermöglichen.

Damit sollte sich die Qualität der App noch weiter verbessern. Vielleicht werden Sicherheitslücken gefunden, was natürlich gut ist sofern sie dann auch geschlossen werden.

Ich mag Threema und finde, dass es der richtige Schritt ist. Drücken wir die Daumen, dass es auch weiterhin so gut verlaufen wird.

Die Lage in Deutschland

Victoria Schwarz schreibt:

Eine Pandemie, ein Koch, der zum Sturz der satanistischen Regierung aufruft und Esoterik-Muttis, die Seite an Seite mit Nazis marschieren, weil sie im Supermarkt keine Maske tragen wollen. Gäbe es das als Film, wäre es die unglaubwürdigste, bescheuertste Handlung aller Zeiten.

Schade das es nicht nur ein Film ist.

12” MacBook mit Apple Silicon

Report: Super-Lightweight 12-inch MacBook Powered By Apple Silicon to Launch This Year

Apple’s first ARM-based Mac will use an A14X processor, which is codenamed “Tonga” and manufactured by TSMC, and the MacBook will have a battery life of between 15 and 20 hours, according to the Chinese-language newspaper The China Times.

Link –> 9to5Mac schreibt:

Das ist ja alles schön und gut, aber 12 Zoll sind mir einfach zu klein! Ich möchte gerne mein 13” MacBook Air mit Apple Silicon und 15h Laufzeit haben! Apple, mach mal hinne!

Was bisher geschah – Woche 20-35

Newspaper stack image by congerdesign from Pixabay

Einen schönen guten Morgen. Obwohl, so schön ist er gar nicht, denn es regnet in strömen, mal mehr oder weniger. Eine Verbesserung der Wetterlage zur vorherigen Woche gab es damit also leider nicht.

Diese Woche haben wir gleich zwei Freunde besucht. Am Anfang der Woche waren wir in Deutschland. Es war schön, diese auch mal wieder von Angesicht zu Angesicht zu sehen, anstelle immer nur durch einen Bildschirm hindurch. Mit gebürtigem Abstand und der nötigen Vorkehrungen entsprechend.

Nebenbei habe ich mich endlich mal meinen Termin beim Arzt wahrgenommen und mich um mein Ohr gekümmert. Da ist immer so ein leichter Druck drauf, der irgendwie nicht weggeht.  Außerdem habe ich mich informiert, was es so an Vorsorgeuntersuchungen gibt wenn man die 40 überschreitet. Für das Ohr habe ich jetzt Nasenspray und eine Nasenspülung erhalten. Bisher schon ein paar mal benutzt, aber eine wirkliche Besserung habe ich noch nicht feststellen können.

Gestern dann waren wir bei unseren französischen Freunden zum Essen eingeladen inklusive Spielenachmittag. Es gab sehr leckere französische Chipolata, Zwiebel-Tarte und von uns mitgebrachten Schokoladenkuchen.

Nach ausreichender Stärkung haben wir es und dann mit Mario Party gemütlich gemacht und eine Runde auf der King Bob-omb’s Powderkeg Mine und dem Megafruit Paradise verbracht. Also um genau zu sein, waren es jeweils 20 Runden die je knapp 120 Minuten gedauert haben. Zwischendurch gab es noch mal Schokoladenkuchen und eine Runde im Schlauchboot über die Stromschnellen.

Einige der Minispiele und vorallem das Schlauchbootrennen können ziemlich anstregend werden, wenn man nicht einfach nur den Controller mit der Hand bewegt. Mit etwas Einsatz auf dem Schlachboot könnte man das Paddeln schon fast als sportliche Aktivität zählen.

Borderlands 3

Gearbox hat diese Woche für Borderlands 3 das vierte DLC angekündigt: Psycho Krieg and the Fantastic Fustercluck. Daher habe ich diese Woche dann auch endlich mal das dritte DLC Bounty Of Blood durchgespielt. Noch nicht ganz, denn es gibt wirklich viele Nebenquests und eine gute Story. Etwas besser als in Guns, Love and Tentacles wenn ihr mich fragt. Wobei Guns, Love and Tentacles keineswegs schlecht ist. Mir gefällt nur die Musik und das Setting um einiges besser.

Für diejenigen, die gerne auch mal mit einem anderen Charakter spielen möchten, aber nicht ihren ganzen Fortschritt verlieren wollen, die können den online Save-Game-Editor verwenden um die Charakterklasse anzupassen. Unter Windows findet man die Savegames im folgenden Ordner

C:\Users\"Your Profile"\Documents\My Games\Borderlands 3\Saved\SaveGames`

Hier einfach das aktuellste Savegame hochladen und die Charakterklasse ändern. Nach unten scrolle, auf Save klicken und dann oben rechts auf Download. Die Datei darf nur aus Zahlen bestehe und darf keine sonstigen Zeichen im Dateinamen enthalten, um vom Spiel erkannt zu werden.

Carbon

Create and share beautiful images of your source code. Start typing or drop a file into the text area to get started.

Mit Carbon habe ich diese Woche einen tollen Service gefunden, der schöne und ansprechende Code-Snippets als Bild darstellt wenn man diese über Twitter und Co teilen will. Den Source-Code einfach so bei Twitter einzufügen, verwurschtelt halt alles und eine Monospace-Font gibt es meistens ja auch nicht. Im Fediverse (Mastodon, Pleroma) sieht das zwar mir Unterstützung von Markdown schon anders aus, aber ein schönes Bild sagt ja meistens mehr als tausend Worte.

Gemini und Gopher

Gemini is a new, collaboratively designed internet protocol, which explores the space inbetween gopher and the web, striving to address (perceived) limitations of one while avoiding the (undeniable) pitfalls of the other.

Gopher ist mir zu alt, aber Gemini klingt vielversprechend und ist einen Blick wert. Auf Youtube gibt es mit What is Gopher? und What is Gemini? von James Tomasino zwei tolle Videos die einem einen kleinen, tieferen Einblick in die alternative zu HTTP und Co geben.

Beitrag 13 der #100DaysToOffload Herausforderung.

Decoding Apple’s Statement to Business Insider Regarding Xbox Game Pass

John Gruber schreibt:

Decoding Apple’s Statement to Business Insider Regarding Xbox Game Pass

Running this statement through my Applespeak-to-English decoder ring, what I hear is not that they won’t allow Xbox Game Pass because they can’t review each game separately. What I hear is that game streaming services are not allowed in the iOS App Store. Period, full stop.

und

But what if it’s not Apple being a dick about money? What if it’s Apple being a dick about control?

Ich glaube ja auch, dass es hier im Streit um den XBox Gaming-Pass nicht ums Geld geht.

Einen weiteren guten Punkt der er anführt:

The idea being, in this scenario, that Apple has something Microsoft needs, Microsoft has nothing to offer in return that Apple wants, and so Microsoft just has to sit there grooving on it, stuck with a premium paid subscription service that’s only available on the low-rent mobile platform where people don’t pay for things.

Das sehe ich auch so. Microsoft sitzt da gerade und hat einen wirklich guten Streaming Service. Neben Steam und Epic ist Microsoft sehr gut aufgestellt. Gut, es gibt da noch Sony mit ihrer PS aber das hat sich irgendwie erledigt als sie GTA V angekündigt haben Augenrollen.

Solange Apple sich wie ein alter Sturkopf verhält, wird Microsoft seinen Service auf Geräten anbieten müssen, auf denen Leute so gut wie nie etwas bezahlen oder bezahlen wollen. Android war und ist eine FreeToPlay-Platform. Und daran wird sich so schnell auch nichts ändern. Das große Geld liegt bei den Apple Usern. Doch Apple ist halt ein Arsch (kaum zu glauben, dass ich das mal sagen würde) und zickt hier rum.

Apple Pay und die Sparkassen: Digitale Girocard kommt mit Einschränkungen

Apple Pay und die Sparkassen: Digitale Girocard kommt mit Einschränkungen

Halten die deutschen Sparkassen ihr Versprechen, dann lässt sich Apple Pay in Kürze auch mit einer Girocard nutzen. Die öffentlich-rechtlichen Geldinstitute kündigten die Unterstützung von Apples Dienst durch das hierzulande nach wie vor beliebteste bargeldlose Zahlungsmittel für diesen Sommer an. W…

Link –> mactechnews

Ich verstehe diesen ganzen Aufwand nicht. Natürlich kann man sein iTunes / App-Store Guthaben auch mit Prepaid aufladen, doch kenne ich keinen der das macht. Jeder meiner Bekannten hat eine Kreditkarte hinterlegt, um Käufe zu autorisieren. Und wenn nicht für den App-Store, dann doch für Amazon, oder Netflix oder einen anderen Online-Dienst.

Deutschland ist mit der Girocard doch eh hinter allen anderen Ländern hinterher. Sollen sie einfach Maestro-Karten ausgeben und gut ist! Aber damit kann man wohl nicht mehr so viel Geld verdienen.

Ich bin ehrlich gesagt sehr froh, nicht mehr Kunde der Sparkasse zu sein. Langsam, veraltet, zu sehr Ortsbezogen und kompliziert. Kann man als Sparkassen-Kunde von Stadt A mittlerweile in Stadt B am Automaten eine Überweisung tätigen oder eine Überweisung am Schalter durchführen? Kostenlos?

Keine Großveranstalungen bis Ende des Jahres

Bundeskanzlerin Merkel und die 16 Länderchefs wollen sich über neue Schutzmaßnahmen beraten. Schon vor dem Treffen ist durchgesickert, dass es keine neuen Lockerungen für Großveranstaltungen geben wird.

Link –>Deutsche Welle

Als ich es nicht schon geahnt hätte. Ob das noch was wird, mit dem Auftritt der Drei-??? von Der dunklen Taipan und unserem Urlaub nächstes Jahr?