Carstens Blog

Chatkontrolle – Die Abschaffung des Digitalen Briefgeheimnisses

Veröffentlicht in Blog.

Screenshot chatkontrolle.de

Habe mir heute Morgen die aktuelle Folge 429 von Logbuch-Netzpolitik angehört. Mit dabei ist Patrick Breyer der uns über das aktuelle Chatkontrolle-Gesetzt Dinge erzählt, die einem die Haare zu bergen stehen lassen. Wie können diese Menschen in Brüssel nur dermaßen schlecht beraten sein, dass man sich so dumm verhalten kann.

Merken die denn nicht, dass sie selbst auch davon betroffen sind? Oder glauben die etwas, dass man für sie eine Extrawurst aus dem Hut zaubert?

Wie Linus so schön bei Minute 40 erklärt, werden wir mit der Überwachung und dem Aufbrechen der Privatsphäre nichts erreichen. Die Leute, die solche Daten und Bilder und Videos tauschen wollen, die werden sich dann einfach eine andere Platform suchen. Der Ansatz ist halt völlig sinnreich und wird nicht verhindern, dass kranke Menschen weiterhin Kinderpornografie tauschen werden.

Es wird wirklich zeit, dass die handeln und etwas unternehmen. Bitte schriebt eure Abgeordneten an! Wenn ihr auch noch einen Twitter Account habt, dann nehmt doch bitte auch an der Aktion Protestaktion teil und schreibt die Abgeordneten an.

Auf der Seit https://chatkontrolle.de ist sehr ausführlich beschrieben, wie es dazu gekommen ist und was das für uns bedeutet. Bitte lies es dir durch und handele!

Vielen Dank!