Carstens Blog

Gegen die Einführung der Massenüberwachung von Messengern, Chats und E-Mails in der EU

Veröffentlicht in Blog.

Gegen die Einführung der Massenüberwachung von Messengern, Chats und E-Mails in der EU – Sign the Petition! https://chng.it/XXTpDGVg via @Change

Hier ein Auszug aus der Petition:

Die EU-Kommission plant für den 27.04.2022 die Vorstellung eines Gesetzesvorhabens, das die Anbieter von Mail-, Chat- und Messengerdiensten dazu verpflichten soll, mit technischen Mitteln alle Nachrichten ihrer Nutzer auf kriminelle Inhalte hin zu scannen. Aktuell wird dieses tief in die Privatsphäre aller Bürger eingreifende Vorhaben mit dem Kampf gegen Kinderpornographie begründet.

Das Argument, dass Kriminelle eben diese Kanäle, die zukünftig überwacht werden sollen, nicht mehr verwenden und problemlos andere Kommunikationswege suchen und finden werden und in der Folge die gesamte unbescholtene, nicht-kriminelle EU-Bevölkerung massenüberwacht wird, scheint die Kommission hierbei nicht zu interessieren. 

Trotz zahlreicher Gegenargumente will man diese Maßnahme auf Biegen und Brechen einführen, da es nach den Enthüllungen von Edward Snowden 2013 durch eine zunehmende Sensibilität von Bürgern, mehr und mehr zur Verschlüsselung von Internetverbindungen und Nachrichten kam und Geheimdienste, die es gewohnt waren, Unverschlüsseltes zu sammeln und auszuwerten, dies nun nicht mehr in einem erwünschten Maße konnten. 

change.org

Die englische Version gibt es unterhalb der Deutschen.