Die Suche nach dem passenden ‚Koelvloeistof‘

Auf dem Behälter steht G13 Silikat und enthält eine pinkfarbene Flüssigkeit. Doch wo bekommt man diesen Koelvloeistof in den Niederlanden her? In Deutschland kenne ich ATU, Bau- und Supermärkte in denen man Kühlmittel kaufen kann. Doch in Holland gestaltetet sich das schwierig, denn hier führen die Baumärkte die Produkte eher nicht und die Werkstätten hatten alle schon zu. Die Autozubehörkette Halfords gibt es zwar noch. Allerdings sind die Läden in der Umgebung alle geschlossen und existieren teils schon gar nicht mehr.

Am Mittwochabend nach der Arbeit hat sich mein Octavia beim Einparken mit „Bitte Kühlmittel auffüllen“ gemeldet. Etwas verwundert habe ich dann mal unter die Haube geschaut und musste feststellen, dass der Stand an Flüssigkeit sich im Kühlmittelbehälter ca. 1 Fingerbreit unter Minimum war. Warmer Motor wohlgemerkt. Ein paar Stunden später habe ich dann im kalten Zustand noch einmal kontrolliert und da war er dann knapp über Minimum. Feuchte oder nassen Stellen habe ich keine entdecken können, dennoch sollte ich ja etwas Kühlmittel nachfüllen.

Die diversen Tankstellen in der Umgebung haben leider alle kein G13 im Angebot. Eine Tankstelle hatte überhaupt kein Autozubehör, sondern sah mehr wie ein kleiner Supermarkt aus. Für den täglichen Bedarf gab es alles, Brötchen, Zahnbürste, Getränke, alles da, Autozubehör wie Scheibenklar oder Motoröl sucht man dort vergebens.

In einer der Tankstellen habe ich dann aber doch eine Flasche G12 LL erworben. Im Skoda-Forum wurde nämlich geschrieben, dass man G13 und G12 mischen kann, sofern die Farbe gleich ist. Bevor ich es jedoch eingefüllt habe, habe ich noch auf die ein oder andere Antwort gewartet, die dann auch kamen.

Lange Rede kurzer Sinn, es wurde nicht empfohlen, dass G12 zum G13 zu schütten, sondern einfach bei der nächsten Werkstatt vorbeifahren und dort um ein wenig Koelvloeistof zu bitten. Diesem Rat bin ich dann auch gefolgt und bin in der Werkstatt meines Vertrauens gefahren. Dort war man so nett und hat zum einen Kühlmittel aufgefüllt und auch gleich mal mit der Taschenlampe den Motorraum abgesucht. Der Fachmann sieht dann doch eher wo vielleicht etwas austritt oder nicht. Aber auch er konnte auf Anhieb nichts erkennen. Das ist schon mal ein gutes Zeichen! Als Dank gab es einen kleinen Obolus für die Kaffeekasse. Zusätzlich habe ich gleich einen Termin für den anstehenden Ölwechsel, TÜV und Reifenwechsel gemacht.

Nach über 400 km habe ich auch jetzt keinen Verlust festgestellt. Da es noch ein relativ neues Fahrzeug ist, gehe ich mal davon aus, dass es daran liegt, dass sich im Laufe der ersten Jahre die Schläuche noch etwas geweitet haben und sich so der niedrigere Füllstand erklären lässt. Zumindest ist das eine der Theorien im Skoda-Forum. Hoffen wir mal, dass es so ist und nicht doch irgendwo ein kleines Leck ist. Falls doch, dann hoffen wir mal, dass es bei der Inspektion Anfang November gefunden und behoben wird.

Beitrag 26 der #100DaysToOffload Herausforderung.