RT128

„Gesundheitsminister einigen sich auf verkürzte Quarantäne in Schulen – Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben sich auf ein einheitliches Vorgehen bei der Schulquarantäne verständigt, sagte Klaus Holetschek, Vorsitzender der Gesundheitsministerkonferenz und bayrischer Gesundheitsminister nach den Beratungen. Demnach müssen bei einer Infektion nur noch die direkten Sitznachbarn in Quarantäne und können sich nach fünf Tagen freitesten lassen.“ (wdr.de)– Ich bin mir nicht sicher, ob das so eine gute Idee ist. Immerhin gibt es zumindest eine einheitliche Entscheidung.