Made to Measure – WDR Doku über eine digitale Spurensuche

Gestern habe ich schon die hervorragend und ein wenig erschreckende Dokumentation Die Story im Ersten: Wahlkampf undercover erwähnt. Heute ist Made to Measure: Eine digitale Spurensuche in der ARD Mediathek erschienen.

Ein crossmediales Datenexperiment macht auf eindrucksvolle Weise erlebbar, welche Einblicke Google, Facebook & Co. in unsere intimsten Geheimnisse haben.

Die interaktive Website des Datenexperiments: www.madetomeasure.online – „Made To Measure: Eine digitale Spurensuche“ veranschaulicht, wie Online-Unternehmen, Werbetreibende und andere Datenhändler die gesammelten Informationen nutzen, um aus den Schwächen, Unsicherheiten, Krankheiten und Suchtpotenzialen der Menschen Profit zu schlagen und stellt die große philosophische Frage: Ist die Idee der Autonomie des Einzelnen im Digitalzeitalter überholt? Eine Produktion von Beware of Horses in Koproduktion mit WDR, SRG SSR, RBB und DOCMINE.

ARD Mediathek

Die beiden Dokumentationen kann man sich ruhig hintereinander anschauen. Es lohnt sich!

Ebenfalls sehr sehenswert, informativ und auch erschreckend. Wer hat sein Adressbuch nicht doch mit Facebook und WhatsApp und Instagram und Co geteilt? Wer hat nicht viele Informationen in seinem Adressbuch gespeichert und schön dafür gesorgt, dass unsere Schattenprofile detailliert und ausreichend informativ für Datenhändler sind?

Denn wenn wir mal ehrlich zu uns selbst sind: Gewusst hast du das doch auch, irgendwie, tief in deinem Inneren. Doch wirklich wahrhaben will man nicht. „Mir kann ja nichts passieren, ich passe auf!“

Das man nichts zu verbergen hat, ist ein moderner Mythos. Jeder hat etwas zu verbergen!

Beitrag 14 der #100DaysToOffload Herausforderung.