Was bisher geschah – Woche 20-52

Newspaper stack image by congerdesign from Pixabay
Image by congerdesign from Pixabay

Weihnachten ist vorbei und Silvester steht vor der Tür. Geknallt wird immer mehr und gestern, trotz Sturm und Regen, so laut wie nie. Es scheint, dass alles was an Silvester nicht mehr erlaubt ist, wird nun im Vorfeld verheizt.

Die ersten Jahresrückblicke habe ich auch schon gesehen und weitere werden folgen. An meinem Jahresrückblick muss ich noch ein wenig feilen bevor er dann online geht. Hier aber erstmal ein kurzer Rückblick auf die vergangene Woche.

Weihnachten

Weihnachten haben wir gut überstanden. Wenn man das so sagen kann, oder darf. Am 24. haben wir den Abend mit Raclette und den vielen kleinen Köstlichkeiten aus dem Gourmet-Dinner verbracht. Kugelrund und satt gab es zum Essen den Weihnachtsfilm Klaus auf Netflix.

Den ersten und zweiten Weihnachtstag haben wir im Haus verbracht. Lange schlafen, Computer spielen und Serien gucken. Böllerei und das schlechte Wetter mit viel Regen haben uns davon abgehalten auch nur einen Fuß vor die Tür zu setzen. Genug Zeit um sich auch mal wieder ein wenig um den Freundeskreis zu kümmern. Ich habe viel telefoniert und auch mal wieder alte Kontakte aufleben lassen und ein paar E-Mails geschrieben.

Die ersten Impfungen

In Großbritannien hat man begonnen, die Menschen zu impfen. Hat das Pflegepersonal eigentlich applaudiert als es passiert ist? Ich weiß es nicht. Wünsche ich mir doch nur, dass diese Frau jetzt nicht stirbt. Denn das wäre einfach nur noch mehr Wasser auf die Mühlen die Impfgegner und Corona-Leugner.

Die ersten Corona-Impfungen haben auch in Deutschland stattgefunden. Hoffentlich geht alles gut und die, die wirklich geimpft werden müssen, werden auch geimpft. Wie der Impfplan zurzeit aussieht (Stand 18.12.2020) kannst du hier auf den Seiten vom WDR nachlesen.

Gut ist dabei auch, dass Michael Ballweg vorerst keine Demos mehr anmelden will. Hoffentlich hat das mit diesen Querdenkern dann auch bald ein Ende.

rc3

Heute beginnt die remote Chaos Experience. Die Alternative zum Chaos Communication Congress. Die Vorlesungen zum Zeitversetzen anschauen findest du wie immer auf den Seiten von media.ccc.de/c/rc3.

Wenn ich hier fertig bin, dann werde ich mich auch mit neuem Kaffee und meiner letzten Flasche Mate den ersten Vorträgen widmen.

War sonst noch was?

In diesem Jahr wurden 9 Millionen Mark umgetauscht. Es wird davon ausgegangen, das ca. 12 Milliarden D-Mark noch nicht umgetauscht wurden. Krass. Wo haben die nur alle das Geld versteckt? In den Socken?

  • Corona war nicht alles. Das Jahr 2020 im Rückblick vom ZDF. Link
  • Wo die Corona-Falschmeldungen alle herkommen und warum diese alle Quatsch sind, hat Fefe mal aufgeschrieben. Link
  • Ärzte, die falsche Atteste für #Querdenken ausgestellt hatten, betteln ihre Kunden an, die Atteste nicht mehr zu nutzen. Manchmal braucht es nicht viel, um sich selbst zu diskreditieren. Link
  • Kreuzfahrt wegen Covid-19 abgesagt? Nein, nein. Kreuzfahrt wegen IT-Problemen abgesagt. Geregelt wird alles mit Stift und Papier. Link
  • In Pompeji wurde ein antiker Schnellimbiss ausgegraben. Ja, richtig gelesen. Ein Schnellimbiss. Klingt ein wenig merkwürdig, scheint aber echt zu sein. Link
  • Zoom teilt Nutzerdaten mit Bejing. Es wäre auch zu schön gewesen, wenn Zoom sich wirklich gebessert hätte. Da nimmste mal besser was anderes. Link
  • Wir sind mit ST:TOS schon lange durch und haben es fast mit ST:TNG geschafft. Bei Staffel 7 Folge 10 sind wird jetzt. Da ist es schön zu lesen, dass man es endlich geschafft hat, die Überreste von Scotty ins All zu befördern. Link
  • Netzpolitik.org hat die Highlights des Jahres im Netzpolitik-Podcast 2020 zusammengefasst. Link
  • Jahresrückblick von MacTechNews.de Link
  • Jahresrückblick von Heise.de Link
  • Jahresrückblick von Langweiledich.net Link
  • Der kulinarische Jahresrückblick der TAZ Link
  • Der große WDR Jahresrückblick (Video) Link

Podcast Empfehlung

Der Morgen-Podcast vom WDR

Der neue Morgen-Podcast 0630 informiert ab dem 21.09.2020 kompakt und verständlich über die wichtigsten Themen des Tages.

Kompakt und verständlich. Das trifft auf diesen Podcast wirklich zu. Nicht so steif wie eine Nachrichtensendung bringt mich 0630 vom WDR jeden Morgen auf den aktuellen Stand.

Ende?

Noch nicht ganz. Das Jahr hat noch ein paar Tage und mein Jahresrückblick fehlt ja auch noch. Wie oben schon geschrieben, ist er in der Mache, aber noch nicht ganz fertig. Daher verabschiede ich mich für heute und wünsche euch noch einen schönen Rest vom Sonntag. Wir lesen uns in ein paar Tagen wieder. Machts gut und auf Wiedersehen.

Beitrag 58 der #100DaysToOffload Herausforderung.